Aktuellste Nachrichten

07.05.2015 15:12

Erster Linux Presentation Day in Berlin: 9. & 12. Mai 2015

Linux auch für Lehrer, Eltern und Unternehmen

Linux Presentation Day in Berlin 2015Jahrelang fand in Berlin mit dem LinuxTag Europas größte Veranstaltung zu Linux und freier Software statt. Dass der LinuxTag für dieses Jahr erstmals abgesagt werden musste, haben mehrere Organisationen mit Linux-Bezug zum Anlass genommen, in Berlin ein neues Veranstaltungsformat zu testen: den Linux Presentation Day.

Am 9. und 12. Mai bieten User Groups, Studenteninitiativen und Unternehmen an wenigstens sieben über Berlin verteilten Standorten – darunter die FU und TU – die Möglichkeit, sich kostenlos das freie Betriebssystem vorführen zu lassen und selber auszuprobieren. Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Privatanwender, die Linux bislang nicht oder kaum kennen.

Die Veranstaltung hat keine bestimmte Ausrichtung, sondern zeigt die typischen Alltagssituationen unter Linux: u.a. die verschiedenen Oberflächen, Office-Programme und die Nutzung von Windows-Software. Ob man sich wegen der Snowden-Enthüllungen aus Sicherheitsgründen für Linux interessiert, ob man durch freie Software Lizenzkosten sparen oder die größere Flexibilität nutzen möchte – unabhängig von der konkreten Motivation soll der Besuch einem bei der Beantwortung der Frage helfen, ob und wie man Linux selber einsetzen kann und möchte. Ein Teil der Veranstalter bietet regelmäßig kostenlose Unterstützung für Leute an, die sich Linux installieren möchten.

Der Linux Presentation Day wird unter anderem vom LinuxTag und von der Berliner Informatiklehrer-Fachgruppe der Gesellschaft für Informatik (IBBB) unterstützt. Am 9. Mai gibt es bei der BeLUG Ansprechpartner für Lehrer und Eltern, die sich für die Nutzung von Linux (oder die Vermittlung von Kryptografie) an ihrer Schule interessieren.

Unternehmen und nichtkommerzielle Organisationen mit Linux-Bezug können sich auch kurzfristig noch an der Veranstaltung beteiligen. Privatleute und Organisationen können die Bekanntmachung durch Spenden und Anzeigen unterstützen. Für den Folgetermin Ende des Jahres ist eine Ergänzungsveranstaltung angedacht, auf der sich kleine Unternehmen Linux im betrieblichen Einsatz ansehen können.