Aktuellste Nachrichten

03.06.2013 19:35

CleanTech Business Park Berlin-Marzahn

unterzeichnet eine Kooperationsvereinbarung mit dem UnternehmensNetzwerk Motzener Straße in Marienfelde

"Berlin ist vor allem als Stadt der Kultur, Politik, Medien und Dienstleistungen bekannt, doch die letzten Jahre zeigen, dass Industrie in Berlin wieder eine erfreuliche Entwicklung nimmt – und nehmen muss, um der Stadt eine wirtschaftliche Zukunft zu geben, auch für qualifizierte Arbeitsplätze. Insofern sind die Bestandspflege und Förderung der Berliner Industrieunternehmen ebenso wie die Ansiedlung neuer Betriebe von enormer Wichtigkeit", sagt Ulrich Misgeld, Vorstand der Selux AG und 1. Vorsitzender des UnternehmensNetzwerks Motzener Straße.

"Aus diesem Grund möchten wir als Netzwerk die Zusammenarbeit des Standortes Motzener Straße mit seiner hohen Industriequote und dem CleanTech Business Park Berlin-Marzahn als künftig größtem Industriegebiet Berlins intensivieren. Wir versprechen uns hieraus Synergien, die den Berliner Unternehmen zugutekommen."

Der Erfahrungs-, Wissens- und Gedankenaustausch soll dabei genauso eine Rolle spielen wie die gegenseitige Unterstützung bei Marketingaktivitäten, die Schaffung gemeinsamer Angebote sowie die Förderung von Kooperationen zwischen Unternehmen beider Standorte.

Christian Gräff, Initiator des CleanTech Business Parks und Wirtschaftsstadt in Marzahn-Hellersdorf:

"Mit dem CleanTech Business Park wird 2015 das größte Industriegebiet Berlins fertiggestellt sein und den Nährboden für ein künftiges Branchen-Cluster grüner Technologien bieten. Der Park stellt dann die ideale Ergänzung zu traditionsreichen Gewerbestandorten dar, wie dem des UnternehmensNetzwerks Motzener Straße, aber auch zu stark wissenschaftsorientierten wie dem Technologiezentrum Adlershof. Ich freue mich auf eine enge Zusammenarbeit mit offenem Erfahrungsaustausch, regelmäßigen Veranstaltungen für Unternehmen und das gemeinsame Engagement, um für Berlin als attraktiven und lukrativen Industriestandort zu werben."

Rainer G. Jahn, stellvertretender Vorsitzender des UnternehmensNetzwerks Motzener Straße, hat bei der Erarbeitung des Masterplans Industrie und der Leitlinien für die Berliner Industrie intensiv mitgewirkt:

"Die Zusammenarbeit der lokalen Berliner Netzwerke schafft eine neue Standortqualität und erweitert die Chancen einer gezielten Industrieansiedlung. Das UnternehmensNetzwerk Motzener Straße ist daher für weitere Kooperationen offen".

Hintergrund

Im Industriegebiet Motzener Straße in Berlin-Marienfelde sind rund 180 Firmen unterschiedlicher Branchen mit ca. 5.000 Beschäftigten ansässig.

Schwerpunkte bilden die Metall- und Kunststoffverarbeitung, der Maschinenbau sowie die Pharmaindustrie. Das UnternehmensNetzwerk Motzener Straße e.V. wurde 2005 gegründet, mittlerweile haben sich 63 Unternehmen diesem Verbund angeschlossen.

Unter dem Motto "Standortqualität durch Kooperation" werden Synergien am Standort genutzt. Die Unternehmen kooperieren in den Bereichen Personal, Aus- und Weiterbildung, Einkauf und engagieren sich gemeinsam für den Klimaschutz.

Mit dem CleanTech Business Park entsteht bis 2015 in Marzahn-Hellersdorf ein 90 Hektar großer Industriepark. Seine konzeptionelle und infrastrukturelle Ausrichtung wird dabei speziell auf produktionsorientierte Unternehmen der Clean Technologies zugeschnitten.

Mit diesem künftig größten Industriegebiet der Hauptstadt schafft das Land Berlin ein branchenoptimiertes Immobilienangebot für eines seiner wesentlichen Zukunftsfelder – der innovativen Energietechnik. Ziel der Unternehmensansiedlung ist es, ein entsprechendes Branchen-Cluster sich thematisch ergänzender Firmen entlang der Wertschöpfungskette grüner Technologien zu etablieren, in dem die Firmen optimal in Lieferanten-Kunden-Beziehungen und Kooperationen zusammenarbeiten.

Pressekontakt
CleanTech Business Park
c/o Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf
Christian Gräff, Bezirksstadtrat
Tel.: 030 / 90 293-2601
Fax: 030 / 90 293-2605
christian.graeff@remove-this.ba-mh.verwalt-berlin.de

UnternehmensNetzwerk Motzener Straße
Ulrich Misgeld
Tel.: 030 / 72001-209
Fax: 030 / 72001-240
E-Mail: ulrich.misgeld@remove-this.selux.de