Aktuellste Nachrichten

07.10.2014 11:16

Baustelle des Englischen Gartens

Führung in den Gärten der Welt

Auf dem Weg zur Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017 (IGA) entsteht zurzeit in den Gärten der Welt ein Englischer Garten, der den Besuchern einen Eindruck britischer Gartenarchitektur vermitteln soll.

Inzwischen sind der Dachstuhl des reetgedeckten Landhauses errichtet und weitläufige Wiesen mit Baumgruppen in den umgebenden Flächen angelegt. Ende des Jahres wird der Cottage Garden mit einem Rosen- und Kräutergarten gestaltet. Entworfen wurde der rund 7.000 Quadratmeter große 10. Themengarten vom Büro Austin-Smith:Lord aus Manchester, das im November 2011 das Gutachterverfahren für den Englischen Garten gewann. Bauherrin ist die Grün Berlin GmbH für das Land Berlin. Rund 4 Millionen Euro stehen zur Verfügung.

Bis zur Eröffnung des Gesamtensembles des Englischen Gartens zur IGA Berlin 2017  können sich die neu gepflanzten Stauden, Kräuter und Pflanzen entwickeln, so dass das Landhaus mit dem Cottage Garden ab 2017 als Einheit erlebbar wird.

Die Errichtung des Englischen Gartens bildet einen ersten Meilenstein auf dem Weg zur IGA. Im Herbst erfolgt dann der erste Spatenstich für das Besucherzentrum, bevor Anfang 2015 die Hauptbauphase für das künftige IGA-Gelände beginnt.

Der Verein "Freunde der Gärten der Welt" gewann Rolf Bieser, Senior Consultant und Technischer Leiter der Grün Berlin GmbH als sachkundigen Auskunftgeber für ihre Oktober-Führung über die aktuellen Baustellen in den Gärten der Welt.

Die Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder des Vereins "Freunde der Gärten der Welt" beträgt 3,-- Euro (plus regulärer Parkeintritt).

Termin: Sonntag, 19. Oktober 2014, 11 Uhr 
Treffpunkt: Gärten der Welt, Eingang Eisenacher Straße