Aktuellste Nachrichten

08.04.2012 15:11

Pressemitteilung der Piratenpartei Marzahn-Hellersdorf

Besserer Zugriff für Bürger auf die Daten des Bezirkes

Am 22.03.2012 fand die sechste BVV Marzahn-Hellersdorf der aktuellen Wahlperiode statt. Drei Anträge der Fraktion der Piratenpartei standen in dieser BVV zur Abstimmung.

Nachdem für Berlin viele Daten frei verfügbar und für jeden frei abrufbar sind (http://daten.berlin.de), wie z.B. Radrouten, Volks- und Straßenfeste, möchte die Marzahn-Hellersdorfer Fraktion der Piratenpartei diese und weitere Daten auch aus dem Bezirk den Bürgern zugänglich machen.

Ziel soll es sein, beispielsweise per App Zugriff für Bürger auf die Daten und Informationen des Bezirkes zur Verfügung zu stellen.
Um die Informationsbereitstellung zu verbessern, empfiehlt die Fraktion der Piratenpartei in Marzahn-Hellersdorf,  dass die veröffentlichten Drucksachen künftig nach einem dokumentierten und offenen Verfahren nicht nur für Bürger sondern auch für elektronische Systeme mit dokumentierten und standardisierten Schnittstellen abrufbar sind.

Außerdem wurde in Anlehnung an die vergangenen Haushaltsverhandlungen von den PIRATEN eine Vorlage für transparente und maschinenlesbare Haushaltsunterlagen eingebracht. Hierbei soll das Bezirksamt ersucht werden, die Bezirkshaushaltsrechnung und den Haushaltsplan in maschinenlesbaren (vorzugsweise als Tabellendokument) der Bezirksverordnetenversammlung vorzulegen. Damit soll es zukünftig besser möglich sein, einzelne Produkte und Titel miteinander zu vergleichen und spezifische Berechnungen durchzuführen.

Mit Beteiligung der Fraktion Die Linke gibt es einen Antrag der PIRATEN zur Schaffung einer mehrsprachigen Bezirkswebseite. Es soll fremdsprachigen Bürgern die Möglichkeit gegeben werden, sich auch in ihrer Landessprache über den Bezirk Marzahn-Hellersdorf zu informieren.